Die KoMa-FAQ

Die Fragen

Was bitte heißt “KoMa”?

KoMa, 1 [die], um den Kern eines Kometen liegende Nebelhülle (Gasatmosphäre). - 2. [die], Bildfehler bei Linsen oder Linsensystemen: Seitl. der opt. Achse gelegene Punkte werden nicht punktförmig, sondern in Form eines Kometenschweifs abgebildet. - 3. [das], Coma, tiefe Bewusstlosigkeit, z.B. bei Zuckerkrankheit, Harnvergiftung, u.a. (Quelle: Bertelsmann Universallexikon)

Und die wichtigste Bedeutung ist: 4. [die], Konferenz der deutschsprachigen Mathematikfachschaften. Die stand merkwürdigerweise nicht im Lexikon!

Wann und wo ist die nächste KoMa?

Die KoMa findet jedes Semester statt. Sie dauert i.d.R. 4 Tage (Mi - So). Im Wintersemester üblicherweise im November, im Sommersemester im Mai oder Juni, der exakte Termin wird oft so festgelegt, dass ein Tag vorlesungsfrei ist (also z.B. Fronleichnam, Christi Himmelfahrt, etc.). Wann und wo genau die nächste KoMa ist, steht auf der KoMa Homepage.

Von meiner Uni war noch nie jemand auf einer KoMa. Darf ich zur KoMa kommen?

Du studierst Mathe? Du bist an Fachschaftschaftsarbeit interessiert bzw. in Deiner Fachschaft aktiv? Du diskutierst gern und lernst gern neue Leute kennen? Dann ist die Antwort JA. Willkommen auf der KoMa! (Im Zweifelsfall: Ja). Du solltest Dich über die Webseite bei der ausrichtenden Fachschaft möglichst früh anmelden, damit die den Einkauf und die Unterbringung besser planen kann (und Dich mit Anreiseinfos (wie kommst Du vom Bahnhof zur Uni, etc.) versorgen kann).

Wie läuft so eine KoMa eigentlich ab?

Der Tagesablauf ist eigentlich jeden Tag derselbe:

  • Tagwache ist täglich um 5.30 Uhr
  • Waschen & Frühstücken bis 7.00 Uhr
  • die AKs arbeiten dann von 7.00 bis 12.00 Uhr
  • Mittagspause bis 13.00 Uhr
  • AK-Arbeit von 13.00 bis 19.00 Uhr
  • Abendessen bis 20.30 Uhr
  • Bettruhe ist um 21.00 Uhr.

Leider gibt es auf jeder KoMa auch Leute, die nicht jeden Tag um 5.30 Uhr aufstehen, nicht jeden Tag 11 Stunden intensiv arbeiten und dazu auch die Bettruhe um 21.00 Uhr nicht einhalten, sondern abends dann noch fortgehen. Echt schlimm! :-) (Ich geb zu, ich gehöre auch zu denen.)

Was muss ich auf die KoMa mitbringen?

Einen Schlafsack+Isomatte, Frühstücksgeschirr (Besteck, Teller, Tasse, Müslischüssel), gute Laune (wichtig! nicht zu Hause vergessen), ev. Ideen/Materialien für Arbeitskreise (AKs). Und wenn möglich noch ein paar Leute aus Deiner Fachschaft. (Idealerweise schaust Du vorher kurz in der Packliste nach. Vielleicht hat die ausrichtende Fachschaft nämlich auch Sonderwünsche)

Wieviel kostet eine KoMa?

Wirklich aktuelle Zahlen hab ich grad nicht zur Hand, aber die KoMa in Bremen kostete 3.782,51 DM. Keine Panik. Das sind die Gesamtkosten der KoMa. Finanziert wird das über Teilnehmerbeiträge (ca. 25 - 30 EUR incl. Dauerfrühstück für 4 Tage)

Dich kostet die KoMa also ca. 30 EUR + An/Abreisekosten + was Du halt so während der Koma brauchst (Bier? :-)). Die Fahrtkosten sollten aber von Deinem AStA (Deutschland) bzw. der ÖH (Österreich) übernommen werden, ist das nicht der Fall hat die KoMa auch (beschränkte) Zuschussmöglichkeiten. Hierzu wendest du dich am besten an den Förderverein der KoMa e.V.

Wird es für mich am Anfang leicht sein, mich auf der KoMa zurechtzufinden?

Weiss ich natürlich auch nicht. Ich kenn Dich ja noch nicht (Wenn Du mal auf eine KoMa kommen würdest, könnte ich Dich ja kennenlernen und das besser beurteilen). Aber auf der KoMa Hamburg gab es mal eine Umfrage unter den anwesenden Komatiker/innen: Dabei antworteten 26 mit Ja, 7 Nein, 9 Geht so, 1 keine Antwort.

Eine Umfrage auf der KoMa in Hamburg, ob es leicht war, sich auf der ersten KoMa zurechtzufinden:

  • Ja
  • geht so (ist schon so´n bisschen geschl. Gesellschaft, weil alle sich seit 2? KoMa´s kennen)
  • jein. Organisation & AKs - alle schienen Bescheid zu wissen (Vorschlag ständige FAQ, z.B. im Netz). Aber der “Gruppenanschluss” durch ersten geselligen Abend und kleinere Arbeitskreise relativ leicht
  • Es war nicht ungewöhnlich schwer.
  • Nein. Ich kannte keine Leute.
  • War sehr leicht. Ich hatte damals allerdings auch eine ordentliche Portion Neugier.
  • gab keine Probleme, habe mich von Anfang an wohl gefühlt
  • Ja, habe genug alte Hasen dabei.
  • Nein. Es ist wohl nie leicht in eine Gruppe zu stoßen, die sich teilweise schon seit Jahren kennt, man/frau selbst aber erst mal sonst niemanden kennt und einfach nicht klar ist was so läuft etc. z.B. könnte man mit der Einladung eine kurze Beschreibung von der letzten KoMa verschicken einfach so um darzustellen darzustellen, wie so was abläuft (nicht nur inhaltlich!)

Wie kann ich interessierte Leute von der KoMa kontaktieren, wenn gerade keine KoMa ist?

Es gibt eine KoMa-Mailingliste. Details findest du in der Rubrik Mailingliste.

Mehr Fragen?

Diese FAQs wurden geschrieben von und aus der Sicht von Wolfgang Dautermann (leicht bearbeitet von Uwe Nowak).

Falls Du eine Frage hast, die hier nicht (oder falsch) beantwortet wird: Schreibe einfach eine E-Mail an homepage@die-koma.org oder komm doch auf der nächsten KoMa vorbei!